Kategorien
Spiritual Hermannova

Fasten als Praxis der Entstrickung?

In diesem Beitrag zum Hermannova-Projekt reflektiere ich über die Bedeutung des Fastens, während sich zum Zeitpunkt des Schreibens gleichzeitig zwei traditionelle Fastenzeiten überschneiden: die christliche und die islamische. Auch ich selbst, weder Christ noch Muslim, habe zu diesem Zeitpunkt bereits seit 26 Tagen keine Nahrung mehr zu mir genommen. Ich hinterfrage in diesem Beitrag, ob die Fastenpraxis als Möglichkeit, gewohnte (Denk-)Muster zu entstricken, nicht unterschätzt wird. Wäre bewusstes Fasten, um klare Distanz zu Überkonsumgewohnheiten zu gewinnen, nicht sogar aus politischer Sicht relevant und wertvoll? Und wieso werden spirituelle Praktiken weiterhin so geschmäht, gar illiberalen Kräften zur Mobilisierung überlassen — obwohl Spiritualität eine anthropologische Konstante der gesamten Menschheit ist?WeiterlesenFasten als Praxis der Entstrickung?

Kategorien
Interspecific Hermannova

Die Rache des Fledertiers

Ich habe das im Cover-Bild und unten abgebildete Paste Up gestern (1.4.2022) zum ersten Mal im Neuköllner Epizentrum von Hip gesehen, wo eigentlich schon fast keine Hermannova mehr ist — zwischen Campus Rütli und Hermannplatz, wo von überall her schon Kreuzberg in die Atmosphäre scheint. Da das Paste Up mit „2020 !“ attribuiert ist, wird…WeiterlesenDie Rache des Fledertiers